Literatur vernetzt sich – Neue monatliche Lesereihe

Yil-lit

Gemaltes Logo für die Veranstaltungsreihe Yil-Lit von Bojan Wittlichso heißt eine neue Literatur-Veranstaltungsreihe, die am 24. September 2015 in der Chocolaterie YilliY startet. Heidelberger sowie auswärtige Autorinnen und Autoren vernetzten sich in ihrer Unesco-Literaturstadt weiter. Am 01. Dezember 2014 verkündete die Unesco die Aufnahme Heidelbergs als erste deutsche Stadt in den Zirkel „City of Literature“.

Bislang haben sich neun verschiedene Autorengruppen sowie bereits vor dem Start auch Professoren der Universität Heidelberg (Physik und Germanistik), aber auch ein Kunstmaler, der Romane veröffentlicht und eine Schriftstellerin, die zum Ingeborg Bachmann-Preis 2011 nominiert in Klagenfurt vorgelesen hat, für die Reihe vormerken lassen. Aktuelle Interessenten reichen über die Metropol-Region-Rhein Neckar bis Darmstadt wie auch Zürich hinaus und im Plan ins Jahr 2016 hinein. Sogar Verlage interessieren sich für das neue Forum.

Die Chocolaterie YilliY hat einen viel belesenen Besitzer. Ali Yilmaz studierte Philosophie und Germanistik. In seinen Räumen vibriert die Luft schon seit Eröffnung von Menschen, die sich auf das Geschriebene, aber auch regelmäßig dort diskutierend auf dessen Analyse konzentrieren, auf verschiedenen Ebenen dem Wort zuarbeiten und dies veröffentlichen. Es ist eine türkisch-spanische Chocolaterie mitten in Heidelbergs Altstadt. Chocolaterie in vibrierendem Südflair – auch so wird der Literaturabend zum Genuss!

Die Yil-lit-Reihe

Yil-lit startet Donnerstag, den 24. September 2015, um 17:30 Uhr mit dem ersten literarischen Doppel die monatliche Lese-Reihe. In der goldenen Mitte der Veranstaltungen soll auch für Gäste der schreibenden Zunft ein Leseplatz von zehn Minuten reserviert werden. Fortuna bestimmt die oder den Glücklichen mit einem Los zum Vorlesen nur eigener Texte.

Beginn im September 2015
Den Auftakt gestalten am 24. September 2015 Birgit Heid aus Landau und Jancu Sinca aus Neckarsteinach. Sie ist Mitglied im Deutschen Haiku-Verband. Jancu Sinca ist Mitglied der Heidelberger Autorengruppe „Die Literatur-Offensive e.V.“, kurz LitOff. Die Literatur-Offensive feierte 2014 das 25-jährige Bestehen. An diesem ersten Abend stehen Haikus und Lyrik auf dem Programm in der Chocolaterie YilliY.   

Am Donnerstag, den 22. Oktober 2015 präsentiert Petra Scheuermann (Räuber 77 Mannheim) den zu einer Chocolaterie passenden Krimi mit dem Titel „Schoko-Leiche“. Heide-Marie-Lauterer (LitOff) liest aus ihren Reiter-Krimis. Beide Autorinnen sind „Mörderische Schwestern“. So ist dies eine weitere und bereits langjährig erfolgreiche bundesweite Vernetzung von Krimi-Autorinnen und deren Leserinnen.  

… und am Donnerstag, den 26. November 2015 liest das Krimi-Duo Anette Butzmann (Verband der Schriftsteller, Regiogruppe Rhein-Neckar) und Nils Ehlert (LitOff) aus dem gemeinsamen Medizinkrimi „Schwarz und Weiß“. Das druckfrische Buch erscheint im September dieses Jahres. Was würde eine Vernetzung besser aufzeigen, als das gemeinschaftliche Verfassen eines Romans?  

Nächste Veranstaltungen in Kürze

  • 24.09.2015 Haikus, Lyrik und Prosa mit Jancu Sinca und Birgit Heid
  • 22.10.2015 Krimilesung mit Heide-Marie Lauterer und Petra Scheuermann
  • 26.11.2015 Krimilesung mit Anette Butzmann und Nils Ehlert

Ort: Chocolaterie YilliY, Haspelgasse 7, Heidelberg - Altstadt
Turnus: letzter Donnerstag im Monat
Eintritt: frei, Spenden willkommen.
Zeit: 17:30–19:30 Uhr  

Mitmachen

Die Yil-lit - Reihe sucht weiterhin Autorinnen und Autoren mit anspruchsvoller,
lektorierter und veröffentlichter Literatur für die neue Bühne.

Unter yil-lit-feuilleton@posteo.de können Sie sich an den Initiator und Organisator Bojan Wittlich wenden.

Ankündigung in der Rhein-Neckar-Zeitung

Ankündigung in der RNZ am 24.09.2015

Link zum Artikel online