Yil-lit am 31. Mai 2016 um 17.30 Uhr

Gesellschaftliche Umwälzungen erfassen Menschen

Anne Richter lehnt an einer HauswandAnne Richter wurde 1973 in Jena geboren und wuchs dort auf. Nach dem Abitur ging sie für ein Jahr nach Marseille, um danach Romanistik und Anglistik in Jena, Oxford und Bologna zu studieren. Seit 2003 lebt sie als Autorin und Sprachlehrerin in Heidelberg.

Anne Richter veröffentlichte den Erzählband „Kämpfen wie Männer“ (2012) und den Roman „Fremde Zeichen“ (2013). Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit einem Stipendium des Literarischen Colloquiums Berlin (2009), einer Nominierung für den Ingeborg-Bachmann-Preis (2011) und im vergangenen Jahr mit dem Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf. Literarische Publikationen sind zu finden unter http://www.literaturport.de/Anne.Richter/

Portrait von Şafak SarıçiçekŞafak Sarıçiçek wurde 1992 in Istanbul geboren. Abitur an der Deutschen Schule Istanbul, einsemestriges Biowissenschaftsstudium in Heidelberg und anschließend Aufnahme des Jurastudiums. Er arbeitet als Redakteur der studentischen Zeitschrift für Rechtswissenschaft Heidelberg (StudZR) und ist Mitbegründer des Literaturkreises »echolot.heidelberg«. Veröffentlichungen finden sich unter anderem in literarischen Zeitschriften wie »reibeisen«, »signaturen«, »titel« - Kulturmagazin, »eXperimenta«, »bierglaslyrik«. Prosa von Sarıçiçek finden wir unter den Gewinnertexten von Ausschreibungen für die Aufnahme in eine Anthologie etwa »Alte Liebe rostet nicht« von der Druckerei Quintessenz Manufaktur, dem »IGdA Jungautorenpreis« 2015, »Geisterstädte und andere verlassene Orte« von Shadodex Verlag sowie »Ich-Verlust« vom Gorilla Verlag.